Application

Weiterführende Quellen

Referenz:
MSDN Excel-VBA Application

Das Application-Klasse dient zur Steuerung der gesamten Anwendung. Es steht als gleichnamiges Objekt in jedem VBA-Makro zur Verfügung.

Wichtige Eigenschaften

Inhalt

ActiveWindow : Window
Repräsentiert das aktuell aktivierte Fenster.

Windows : Collection mit Window
Repräsentiert eine Liste mit allen geöffneten Fenstern.

ActiveWorkbook : Workbook
Repräsentiert die aktuell aktivierte Arbeitsmappe.

ThisWorkbook : Workbook
Repräsentiert die Arbeitsmappe, zu der das VBA-Script gehört.

Workbooks : Collection mit Workbook
Repräsentiert eine Liste mit allen geöffneten Arbeitsmappen.

Darstellung

Top : Double
Repräsentiert die Y-Koordinate der oberen, linken Fensterecke.

Left : Double
Repräsentiert die X-Koordinate der oberen, linken Fensterecke.

Height : Double
Repräsentiert die Höhe des Fensters.

Width : Double
Repräsentiert die Breite des Fensters.

WindowState : XlWindowState
Repräsentiert den Zustand des Anwendungsfensters (normal, minimiert, maximiert).

Name : String
Repräsentiert den Namen der Anwendung. Auf Diese Eigenschaft kann nur lesend zugegriffen werden.

Caption : String
Repräsentiert den Text der Titelzeile der Anwendung.

Beispiele

Beispiel 1 – Ändern der Anzeigeeigenschaften

Application.Caption = "Mein Fenster"
Application.WindowState = xlNormal

In Beispiel 1 wird der Text der Titelzeile auf den Wert „Mein Fenster“ gesetzt und das Fenster im Normalzustand (also nicht minimiert oder maximiert) dargestellt.

Beispiel 2 – Zugriff auf alle Fenster

Dim meinFenster As Window
meinFenster = Application.Windows(1)

In Beispiel 2 wird eine Variable meinFenster vom Datentyp Window definiert. Im zweiten Schritt erhält die Variable als Wert das Fenster mit dem Index 1 aus der Liste aller geöffneten Fenster.

Beispiel 3 – Zugriff auf aktives Fenster

Dim meinFenster As Window
meinFenster = Application.ActiveWindow

In Beispiel 3 wird eine Variable meinFenster vom Datentyp Window definiert. Im zweiten Schritt erhält die Variable als Wert das aktive Fenster.

Beispiel 4 – Zugriff auf Arbeitsmappe

Dim meineArbeitsmappe As Workbook
meineArbeitsmappe = Application.Workbooks(1)

In Beispiel 4 wird eine Variable meineArbeitsmappe vom Datentyp Workbook definiert. Im zweiten Schritt erhält die Variable als Wert die Arbeitsmappe mit dem Index 1 aus der Liste aller geöffneter Arbeitsmappen.

Beispiel 5 – Zugriff auf aktive Arbeitsmappe

Dim meineArbeitsmappe As Workbook
meineArbeitsmappe = Application.ActiveWorkbook

In Beispiel 5 wird eine Variable meineArbeitsmappe vom Datentyp Workbook definiert. Im zweiten Schritt erhält die Variable als Wert der aktiven Arbeitsmappe.

Beispiel 6 – Zugriff auf zugehörige Arbeitsmappe

Dim meineArbeitsmappe As Workbook
meineArbeitsmappe = Application.ThisWorkbook

In Beispiel 6 wird eine Variable meineArbeitsmappe vom Datentyp Workbook definiert. Im zweiten Schritt erhält die Variable als Wert die Arbeitsmappe, zu der das Makro gehört – also in der der Quelltext des Makros steht.